Kontakt - Impressum

de lt en

Mindaugas Pieèaitis

Mindaugas Pieèaitis

Biographie

Uhr 2Mindaugas Piecaitis beim Dirigieren Mindaugas Pieèaitis wurde 1969 geboren. 1987 schloss er das M. K. Èiurlionis Kunstgymnasium ab - später die litauische Musikakademie. 1993 erhielt Mindaugas Pieèaitis das Diplom der Chorleitung, 1994 - das Diplom der Orchesterleitung / Dirigieren und 1995 - das Magisterdiplom der Symphonie- und Operleitung / Dirigieren.

1992 wurde er beim Internationalen Wettbewerb für junge Dirigenten in Tallinn, Estland mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Mindaugas Pieèaitis Debüt mit dem Staatlichen Symphonischen Orchester Litauen fand 1992 in Palanga, Litauen statt. 1994 war sein Debüt im Nationalen Litauischen Opern- und Ballett-Theater.

1996 hat er eine CD mit klassischer Musik aufgenommen. 1997 folgte die Aufnahme einer CD mit zeitgenössischer Musik von drei symphonischen Stücken des amerikanischen Komponisten M. Kupferman.

Mindaugas Pieèaitis arbeitete oft mit zeitgenössischen litauischen Komponisten zusammen, dirigierte und nahm die neu komponierten Stücke auf. Er nahm am Festival der jungen Darsteller Atþalynas, an den Festivals der neuen Musik Mariø klavyrai, Jauna muzika, Ið Arti, an den Festivals Percussion Days in Lithuania, Teatrai vaikams, Kaunas 98, am Festival der neuen Musik in Druskininkai und am Festival der Baltischen Musik Gaida teil.

Er dirigierte das Litauische Staatliche Symphonieorchester, das Klaipëda Kammerorchester, das Klaipëda Musik-Theaterorchester, das Kammerorchester Archi Vilnensis, das Vilnius Kammderorchester, das Litauische Nationale Operntheater Orchester, das litauische Nationale Symphonieorchester, das Ensemble Gaida, den lettischen Staatschor Latvia, das Freiburger Radiosymphonieorchester und das Reutlinger Symphonieorchester.

Mindaugas Pieèaitis leitete Konzerte in Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland und Portugal. Während der Tour in Holland dirigierte er Aufführungen mit dem Weißrussischen Nationalballett.

Von 1994 bis 1999 arbeitete er als zweiter Dirigent beim Litauischen Staatlichen Symphonieorchester, leitete zahlreiche Aufführungen im Litauischen Nationalen Opern- und Ballett-Theater und im Kaunas- und Klaipëda-Musiktheater. Seit 1998 organisiert und dirigiert er symphonische Konzerte für Kinder.

2002-2005 machte er sein Aufbaustudium im Bereich zeitgenössischer Musik und Dirigieren an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Peter Eötvös. 2003 nahm er am Neuen Musik-Festival Klangriffe in Karlsruhe teil und dirigierte Projekte in Karlsruhe und Stuttgart. 2005 dirigierte Mindaugas Pieèaitis beim Kultur Am Rande - Festival in Reutlingen; er nahm am Internationalen Dirigierkurs von Kurt Masur in Wroclaw teil.

2006-2009 arbeitete Mindaugas Pieèaitis zusammen mit dem Litauischen Staatlichen Symphonieorchester und dem Klaipëda Kammerorchester, dirigierte Projekte für Kinder und organisierte Aufführungen von jungen Künstlern. Im M. K. Èiurlionis Kunstgymnasium leitete er Kurse für junge Dirigenten, initiierte Aufführungen von Stücken junger Komponisten, die speziell für diese Projekte geschrieben wurden.

In der Internationalen Musikalischen Früherziehungkonferenz in Vilnius hat Mindaugas Pieèaitis Vorlesungen gehalten. An der Hochschule für Musik in Klaipeda leitete er einen Kurs für Lehrer. Mindaugas Piecaitis ist Autor zahlreicher Arrangements für das Symphonie- und Kammerorchester und von Kinderpartituren. Er ist Co-Autor des Buches Musikalische Welt des Kindes, das vom Kronta-Verlag im Jahr 2009 veröffentlicht wurde.

nach oben

© design by visko.org

Startseite - Kontakt - Impressum